„Goldmädel“ bejubelt

Yvonne Kollmann zeigte Ausschnitte aus Menü anlässlich der Köche-Weltmeisterschaft in Luxemburg

Gersfeld. Jubel auf Hessens höchstem Berg: Mit zwei Goldmedaillen ist jetzt die deutsche Nationalmannschaft der Köche vom diesjährigen Culinary World Cup aus Luxemburg zurückgekehrt. Mit von der Partie war erstmals auch eine Köchin aus der Region: Yvonne Kollmann vom Restaurant „Peterchens Mondfahrt“ auf der Wasserkuppe hatte sich als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft in diesem Jahr qualifiziert und feierte ihre Premiere gleich mit der Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Mit einer großen Party auf der Wasserkuppe wurde die gebürtige Fuldaerin nach ihrer Rückkehr in Empfang genommen. Trotz der vorangegangenen anstrengenden Weltmeisterschaftswoche ließ es sich die 38-Jährige nicht nehmen, den Gästen während einer Küchenparty Auszüge aus dem Weltmeistermenü in der Königskategorie  Warme Küche vorzustellen. In seiner Laudatio hob Mitinhaber und Geschäftsführer Boris Kiauka das großartige Engagement seiner Mitarbeiterin hervor: „Als Mitglied in der Nationalmannschaft müssen wöchentlich zahlreiche Übungsstunden absolviert werden, die Köche treffen sich regelmäßig und während der Austragung der Weltmeisterschaft kommt der Schlaf auf jeden Fall zu kurz.“

Dass der Betrieb diesen Einsatz voll und ganz unterstütze, stellte Kiauka ebenfalls heraus: „Wir möchten ein Zeichen setzen und unsere Mitarbeiter anspornen, sich auch über den Alltag hinaus zu engagieren.“ Als eine Signalwirkung über die regionalen Grenzen hinaus bezeichnete Dieter Kehl die erfolgreiche Teilnahme an der Weltmeisterschaft. “Wir müssen viel stärker verdeutlichen, dass dieser Beruf attraktiv ist, dass sich der Einsatz in der Gastronomie lohnt und Spaß bereitet.“

Der Vorsitzende des Rhöner Charme betonte mit Blickrichtung auf die angespannte Situation auf dem Ausbildungsmarkt: „Wir brauchen mehr junge Nachwuchskräfte mit dem Format von Yvonne Kollmann, die für unseren Berufsstand ein positives Bild in der Öffentlichkeit vermitteln.“ Landrat Bernd Woide schloss sich den Gratulationen an: „Für die Region ist es ein Aushängeschild, dass auf Hessens höchstem Berg ein Mitglied der Köche-Nationalmannschaft in der Küche Regie führt und die Gäste verwöhnt.“

Und nach der Küchenparty bedeutete vor der Party: Bejubelt wurde Yvonne Kollmann um 24 Uhr gleich nochmals - anlässlich ihres 38. Geburtstages.

Zurück